Oropesa del Mar Oropesa del Mar Oropesa del Mar

Español English Valencià Deusch Français
Oropesa aus der Vogelperspektive

Oropesa aus der Vogelperspektive

hinten herein!

Technische Daten

  • Schwierigkeit: Mittel
  • Distanz: 9,86 km
  • Ungefähre Dauer: 2 Std. 50 Min.

 

Die Strecke beginnt am Kreisverkehr am Ortseingang von der N-340 aus, an der Tankstelle.

Gehen Sie von dort aus in die Avenida Benicàssim, wo Sie an der ersten Straße rechts abbiegen. Nach ca. 100 Metern biegen Sie direkt vor der Brücke links ab.

Sie gelangen an eine Kreuzung, an der Sie sich nach rechts wenden. Nach ca. 100 Metern wenden Sie sich erneut nach links und gehen wieder am Bachbett entlang, das Sie im Kiefernwald hinter sich gelassen hatten. Nun überqueren Sie erneut das für gewöhnlich trockene Bachbett und gelangen an einen Tunnel. Dieser Tunnel unterquert die AP-7 (in Zeiten von Kaltluftfronten mit Regen und Eisbildung raten wir von einer Durchquerung ab).

Auf der anderen Seite erreichen Sie direkt die Zufahrt zur Kartbahn, die Sie rechts liegen lassen.

An der Kreuzung gehen Sie nach rechts. Nach ca. 300 m gelangen Sie an eine Abzweigung. Gehen Sie erneut nach rechts, bis Sie zur Nationalstraße N-340 gelangen. Zur gefahrlosen Überquerung gehen Sie nach rechts hinunter zum bereits bekannten Bachbett und unterqueren die Straße. Nun befinden Sie sich bereits in den Ausläufern der Sierra de Orpesa.

Nach Verlassen des Tunnels nehmen Sie die Straße nach links. Das Bachbett verläuft jetzt zu Ihrer Linken und wird mit zunehmender Höhe immer steiler.

Gehen Sie nach und nach bergauf, bis Sie die Hügel überqueren und hinter sich lassen. Von hier aus kommt die blaue Küstenlinie in Sicht. An einem klaren Tag ist am Horizont das Columbretes-Archipel, eine Inselgruppe vulkanischen Ursprungs ca. 35 km vor der Küste, zu erkennen. Der letzte Streckenabschnitt gestaltet sich auf Grund des starken Höhenunterschieds – insbesondere an heißen Tagen – etwas schwierig.

Sie gelangen an den Jovellús-Brunnen, der von mehreren Bauernhöfen umgeben ist. Setzen Sie Ihren Weg in Richtung Westen fort, woraufhin Sie rasch an eine Wegkreuzung gelangen. Von dort sehen Sie unter sich die Ebene La Plana de Castellón. In der Nähe sind die Orte Benicàssim und Las Villas zu erkennen, in der Ferne die Stadt Castellón und ihr Hafen El Grao. Der Pfad links von Ihnen führt hinunter nach Benicàssim (RAL-3) – eine gute Option, falls Sie zur Küste zurückkehren möchten. Die hier beschriebene Route führt jedoch nach rechts weiter. Nach 50 Metern kommen Sie erneut an eine Abzweigung. Bald taucht links von Ihnen der Pfad Vereda de la Mollonada auf (von hier aus können Sie auch den Weg RAL-4 nehmen, der direkt zur Straße nach Cabanes führt). Der Pfad führt durch die Hügel Montes del Señor bis zur Fernsehantenne. Dabei lassen Sie die spektakuläre Ansicht der Agujas de Santa Águeda hinter sich.

Kurz bevor Sie die Verstärkerantenne erreichen, beginnt die Route R-2. Wir empfehlen jedoch, bis zu den Solarpaneelen zu gehen, um die Aussicht zu genießen, und dann weiter der Route R-2 zu folgen.

 

Teilen Sie diese Seite auf
facebook twitter email