Oropesa del Mar Oropesa del Mar Oropesa del Mar

Español English Valencià Deusch Français
Geschichte

Geschichte

hinten herein!

Die ersten Spuren menschlicher Siedlungen in der Gegend um Orpesa/Oropesa del Mar, die in der Cau d’En Borrás gefunden wurden, gehen bis in die Steinzeit zurück. Über die ersten Ansiedlungen wurde erst zur Zeit der Römer, berichtet. Aus den Schriftstücken geht hervor, dass zu dieser Zeit flächenmäßig große Siedlungen an der Mittelmeerküste anzutreffen waren. Tatsächlich wurden einige archäologischen Reste dieser Kultur im Ort Orpesa la Vella entdeckt.

Der Ort wurde im Jahre 1103 zur Zeit der Eroberungen durch die Söldnertruppen der Almoravidenerstmals urkundlich erwähnt. 1233 schien Jaume I el Conquistador die endgültige Rückeroberung des Ortes zu gelingen, der wenig später von Ramón Berenguer dem Orden de San Juan del Hospitalübergeben wurde. In den folgenden Jahrhunderten fiel die Herrschaft der Kleinstadt in die Hände unterschiedlicher Familien, darunter die Jaffero, die Thous und die Cervellón.

Dem heutigen Oropesa del Mar liegt die Gründung einer Kleinstadt, die auf das Jahr 1589zurückgeht, zugrunde. An dem bis dahin verlassenen Ort wurden 24 Familien angesiedelt. Das Auftreten verschiedener Krankheiten und Epidemien sowie die unvorhersehbaren Folgen der Kriege bereiteten dem Volk im Laufe seiner Geschichte große Probleme. Aus diesem Grunde beginnt der Ort Oropesa del Mar erst zu Beginn des 20. Jahrhunderts langsam zu wachsen, wobei sich dieser Prozess erst ab der zweiten Hälfte des Jahrhunderts aufgrund der wachsenden Entwicklung des Tourismus tatsächlich bemerkbar macht. Durch den Tourismus verzeichnet das Stadtgebiet einen entscheidenden wirtschaftlichen Aufschwung, der bis heutzutage anhält.

 

Teilen Sie diese Seite auf
facebook twitter email